Getarnter Türöffner

1174 Aufrufe
Komplexität: einfach
Bewertung: 74%
Einloggen oder registrieren um Bauideen zu bewerten.
<h1 class=Getarnter Türöffner"/>

Getarnter Türöffner

[ideas-plain-rating-result id=3620] Array 0 100

Wenn man einen Block über dem klebrigen Kolben etwas verändert, gibt es ein dauerhaftes Redstonesignal.

Welches man dann beispielsweise an eine Tür anschließt. Das ganze funktioniert mit einem Blockupdatedetektor (BUD). Wenn man also einen Block über den Piston Erde setzt, ändert sich das Signal. Wenn dieser zu einem Grasblock wird, ändert sich das Signal erneut, da sich der Block (speziell die ID des Blockes) verändert hat. Das geheime daran: Nur du weißt, welchen Block man (von der Erdoberfläche gesehen) verändern muss. Am besten ist es, wenn man sich die Position dieses Blockes merkt (oder die Koordinaten aufschreibt) und dann, immer wenn man die Tür öffnen möchte, diesen Erdblock abbaut. Entweder man schließt die Tür dann wieder manuell von innen mit einem Hebel (dann bleibt allerdings das Loch im Boden, welches im Multiplayer Aufsehen erregen könnte ), oder man baut wieder einen Grasblock (es muss ein Grasblock sein, ein Erdblock würde später zu Gras und damit ein 3. Mal das Signal ändern: Die Tür wäre wieder offen) in das Loch, die ID des Blockes ( Luft wird zu Gras = ID-Änderung)ändert sich und die Tür wird wieder geschlossen

Anleitung:

Mann baut den BUD wie auf dem Bild ( ACHTUNG! Unter dem Block, der sich unter dem Kolben befindet [also zwischen den beiden Blöcken, auf den sich die Verstärker befinden], muss ein Loch sein, sonst kann der Kolben ihn nicht verschieben!). Die Erde darüber müsste danach so aufgebaut sein:
-
Danach schließt man eine Tür (oder ähnliches) an das Redstone, welches über einen Verstärker wieder in den Kolben fließt an und invertiert es je nach Gebrauch noch einmal.

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT